DE FR

Warenkorb

Schließen

Sie haben keine Ware im Warenkorb.

ROUGE ODER BLUSH WIRKEN WAHRE WUNDER MIT DEM GESICHT

Zu einem gesunden Teint, einer frischen Gesichtsfarbe und einem allgemein verführerischen Erscheinungsbild verhilft Ihnen das Rouge, die seit Generationen besungene Kosmetik, wird auch als Blush bezeichnet. In der Vergangenheit verliehen zerdrückte Maulbeeren, Erdbeeren, rote Rübe sowie Amarant den Wangen das Rot. Heutzutage sorgen technologisch entwickelte Schminken: Rouge und ähnliche Highlighter oder Bronzer für den Effekt eines gebräunten Teints.

In Adalbert Stifters Roman Witiko wird beschrieben welche Rolle schöne, gesunde vitale rosarote Wangen beim ersten Eindruck spielen. Als der Titelheld des Romans auf einer Lichtung unvermutet ein Mädchen trifft, wird es die Liebe auf den ersten Blick und es entspinnt sich ein folgendes Gespräch zwischen den beiden:

"Ach, was für schöne Haare ihr habt", sagte das Mädchen.

"Und was du für rote Wangen hast", erwiderte er.

"Und wie blau eure Augen sind", sagte sie.

"Und wie braun und groß die deinen", antwortete er.

"Und wie Ihr freundlich sprecht", sagte sie.

Wangenrouge im Wandel der Zeit

Die Röte auf den Wangen gewannen schon alte Ägypter lieb. Das Mittelalter verwarf es, denn zu jener Zeit wurden rote mit Prostituierten verbunden. Im 16. Und 17. Jahrhundert benutzte man die Schminken mit toxischen Chemikalien. Und die kräftig rosaroten Lippen Maria Antoinettes gingen in die Geschichte ein. Die Ehefrau des französischen Königs Ludwig XVI. machte das „Rougieren“ der Wangen salonfähig.

Als die Spanier Lateinamerika eroberten, brachten sie den roten aus dem Insekt namens Koscheline (Cochenilleschildläusen) gewonnenen Farbstoff Karmin nach Europa. Der Farbstoff punktete, indem es sattrot war und sich sicher auf die Haut anwenden ließ.  Bis heute ist dieser Farbstoff der Bestandteil vieler Kosmetik- sowie Lebensmittelprodukte.

Um die Entwicklung des modernen Wangenrouges machte sich der Franzose Joseph-Albert Ponsin verdient, der Theaterschminken zuerst nur in seiner Pariser Wohnung herstellte. Er entdeckte auch die Technologie für die Herstellung der gebrannten Schminke, die bis heute hinein bei der Herstellung von Wangenrouges, Lidschatten oder Pudern angewendet wird.

In den 1960er-Jahren entstand auf Grund dieser Aktivitäten die Marke Bourjois. Die Schauspieler benutzten die Marke in folgender Weise: sie lächelten sich im Spiegel an, mit dem Pinsel trugen sie die Schminke auf die durch die Geste betonten Wangenknochen auf und verblendeten sie durch Kreisbewegungen in Richtung zu den Schläfen.

Heutzutage ist das Wangenrouge der Bestandteil des kosmetischen Ausrüstungsminimums jeder Frau (gleich wie Make-up Base, Make-up, Lidschatten, Eyeliner, Kajalstift, Wimperntusche und Lippenstift). Und da alles mit allem zusammenhängt, schenkt das Wangenrouge den Wangen die natürliche Färbung, um die die Wangen das sonst nützliche Make-up bringen kann.

Machen Sie sich mit einzelnen Arten von Wangenrouges bekannt

Puderrouge – ein Klassiker unter den Wangenrouges, meistverbreitet, eignet sich für alle Hauttypen. Puderrouge lässt sich einfach mit dem Kosmetikpinsel auftragen und verteilen und gegebenenfalls lässt es sich mit Puder verfeinern. Puderrouge ist zumeist in einer Palette mit mehreren Nuancen erhältlich, die Sie untereinander kombinieren und gegenseitig mixen können.

Cremiges Rouge – intensiv, haltbar, gedacht für glatte, eher trockene Haut einschließlich reifer Haut. Es lässt sich mit dem Schwamm oder mit den Fingern, im Idealfall gleichzeitig mit Make-up auftragen. Für feierliches, extravagantes Abend-Make-up lässt sich cremiges Rouge mit Puderrouge kombinieren.

Flüssiges oder geliges Rouge – schnelltrocknende Schminke, ideal für fettige Haut. Diese Art von Rouge wird auf die gereinigte mit Make-up Base und Make-up behandelte Haut oder auch selbstständig nur auf die gereinigte Haut nur für mehr Glow (ohne die Haut übermäßig zu fetten oder zu reizen) mit dem Schwamm oder mit den Fingern aufgetragen.

DIE BELIEBTSTEN ROUGES

Wie sollen Sie die passende Nuance des Rouges auswählen

Testen Sie am besten ausgesuchte Nuancen direkt auf Ihrer Haut, im Allgemeinen gilt es aber, dass, zu den helleren Hauttypen gedämpfte Farbtöne passen – zum Beispiel rosafarbene oder pfirsichfarbene Rouges. Tiefe orangenfarbene, goldbraune, weinrote und lachsrosa Töne sind die idealen Rouge-Farben für diejenigen mit dunkler Haut.

Visagisten empfehlen gleich zwei Nuancen von Wangenrouge zu benutzen: eine dunklere leibfarbene Nuance und eine zartrosa Nuance. Mit der dunkleren Nuance schminken Sie Vertiefungen in der Wange, das Kinn und die Stirnseiten, während Sie mit dem Zartrosa den Bereich von der Wangenknochenspitze schminken und das Rouge bis zu den Ohrmuscheln hin  ziehen. Diese Konturen werden sehr beeindruckend sein.

Achtung, rotes Wangenrouge wirkt gekünstelt. Es eignen sich hellere, gegebenenfalls Nuancen mit leichtem Braunstich, die das Gesicht zum Strahlen bringen. Glänzende oder schimmernde Rouges verträgt nur ein junger fehlerloser Teint.

Wie ist Wangenrouge richtig aufzutragen?

Ziehen Sie die Wangen ein, damit die Wangenknochen klar hervortreten und definieren Sie ihre Form mit dem Rouge. Breite Wangen korrigieren Sie, indem Sie den Blush senkrecht schräg von den Ohren zu der Nase auftragen, das lässt breite runde Gesichter schmäler wirken.  Schmalere Gesichter schminken Sie umgekehrt eher waagerecht. Konzentrieren Sie sich vor allem auf hervortretende Wangen und lassen Sie den Blush bis zur Schläfe hin auslaufen.

Puderrouge wird mit einem größeren schrägen Pinsel, der am besten direkt zum Auftragen des Blush gedacht ist, aufgetragen. Cremiger, flüssiger oder geliger Blush lässt sich wiederrum gut mit einem speziellen Schwämmchen auftragen, aber auch die Finger leisten Ihnen gute Dienste. Cremiger Blush ist unter Puder und Puderrouge ist erst auf Puder aufzutragen. Eine tolle Ausklügelung.

Tragen Sie den Blush in leichten, kurzen Zügen auf, wodurch Sie einfach auch die Menge des Rouges regulieren. Übertreiben Sie es mit dem Rouge, verfeinern Sie das Make-up mit Puder im natürlichen Ton. Eine tolle Ausklügelung 3in1 ist Bronzing Puder mit Blush für strahlenden Look der Marke Dermacol.

Inspirative Blushes – für Ihren neuen Look

BOURJOIS Paris Little Round Pot – eines der ikonischen Produkte der berühmten französischen Marke, das gebackene Rouge mit einer breiten Palette von Nuancen und einem zarten Duft romantischer Rose. Das Rouge verschmilzt gleich einer zweiten Haut perfekt mit jedem Hauttyp.

Rimmel London Maxi Blush – ein zartes, natürliches, haltbares und erschwingliches Puderrouge, ideal im Außendienst. Der Blush besticht durch seine natürlichen Nuancen.

Dr. Hauschka Blush – ein 100% Bio Puderblush mit mineralischen Pigmenten und pflanzlichen Extrakten, in einer eleganten Packung mit dem Pinsel und dem Spiegel erhältlich, der Blush zeichnet sich durch eine einfache Anwendung und eine lange Haltbarkeit aus.

2K Fabulous Beauty Train Case – ein attraktives Köfferchen mit der dekorativen Kosmetik, das gleich drei Wangenrouges und mit ihnen auch eine Flut weiterer schön angeordneter Schminken beinhaltet. Geschenksets mit Rouges bringen neben der Marke 2K auch die Marken ZMILE COSMETICS oder Makeup Trading auf den Markt.

 

Dank dem passend gewählten Blush gewinnen Sie einen strahlenden Look und Glow. Zögern Sie also nicht, durchstöbern Sie das Sortiment! Sie können sich gerne auch an die Kundenbewertungen orientieren von Kunden, die das jeweilige Produkt bereits ausprobiert haben.  

Beachten Sie bei der Auswahl des Blushes, dass die Abbildung der jeweiligen Nuancen von der Farbeinstellung Ihres Monitors abhängt. Die tatsächliche Nuance kann leicht abweichen.

ERFAHREN SIE MEHR RUND UMS THEMA SCHMINKEN UND DEKORATIVE KOSMETIK

Parfimo.ch®

Anmelden

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Haben Sie noch kein Kundenkonto?

Registrieren Sie sich