🎄X-Mas Tipps🎅

DE FR

Warenkorb

Schließen

Sie haben keine Ware im Warenkorb.

BRINGEN SIE DAS AUGEN MAKE-UP DANK EYELINER UND KAJALSTIFTEN ZUR VOLLKOMMENHEIT

Wir haben für Sie eine große Liste von Informationen rund ums Thema Kajalstifte und Eyeliner zusammengestellt. Sie stellen hier die einzelnen Arten und deren Vorteile fest und wir sagen Ihnen auch wie Sie mit Hilfe von Eyeliner und Kajalstiften Ihr Augen Make-up zur Vollkommenheit bringen können.

Womit kann ich den Lidstrich malen?

Wenn Sie die Lidränder unten und oben richtig betonen können, machen Sie Ihre Augen zum echten Blickfang. Die Striche können das Auge optisch vergrößern und betonen und die Form des Auges korrigieren. Die Lidstriche sind zu Tagesanlässen aber auch zu Abendevents tragbar. Es gibt mehrere Arten von Eyeliner und Kajal, und zwar Filzstift-Eyeliner, Kajalstift, flüssiger-Eyeliner, Gel-Eyeliner, Puder- bzw. Cake-Eyeliner. Was für Vorteile bieten die einzelnen Typen und welchen Typ sollen Sie auswählen?

Kajalstift

Kajalstift alias Kajal Liner ist sehr beliebt, weil er sich einfach anwenden lässt und sich auch für Anfänger eignet. Neben diesen Tatsachen wirkt der mit dem Kajalstift gezogene Strich natürlich. Sein Nachteil kann sein, dass er einfacher ausgewaschen werden. Filzstift-Eyeliner stellen eine Alternative dazu dar.

Wonach sollten Sie sich bei der Auswahl des Kajalstifts richten?

Die Kajalstifte sind in einer ganzen Reihe von Nuancen erhältlich. Neben dem klassischen Schwarz und Braun können Sie zu einem weißen, blauen, grünen oder lila, silbernen und goldenen Kajalstift greifen. Konzentrieren Sie sich bei der Wahl auch auf die Dicke der Mine und darauf, welche Ergebnisse Sie mit dem Kajalstift erzielen wollen.  Wollen Sie den Kajalstift als die Grundlage für Smokey Eyes benutzen, wählen Sie einen weichen Stift, der sich einfach verwischen lässt. Wollen einen präzisen Strich ziehen, greifen Sie zum Kajalstift mit einer mittelharten Mine.

Spitzen Sie die Kajalstift regelmäßig an!

Damit der Kajalstift solche Dienste leistet, die von ihm erwartet werden, spitzen Sie ihn mit dem Make-up-Anspitzer an, der manchmal direkt der Bestandteil der Kajalstifte ist. Bröckelt die Mine beim Anspitzen, haben wir einen Trick für Sie parat: legen Sie den Kajalstift für einige Minuten in die Gefriertruhe, was ihn härtet und die Mine nicht abbricht. 

Flüssiger Eyeliner

Eine weitere Möglichkeit, wie Sie den Lidstrich zaubern können, stellt der flüssige Eyeliner dar. Sein unstreitiger Vorteil ist die Tatsache, dass er einen präzisen und intensiven Strich malt und mit dessen Hilfe Sie verschiedene Formen von Strichen zaubern können und Sie können damit auch die Augen mit Tupfen besonders machen. Überdies halten die Striche auf dem Lid sehr lange. Sein Nachteil ist, dass der Umgang mit dem flüssigen Eyeliner eine sichere Hand erfordert, und wenn Ihre Hand zittert, sieht man absolut jeden Wackler, werden Sie den Strich abschminken und wieder neuschminken. Aber keine Angst, auch in diesem Fall gilt: die Übung macht den Meister.

Gel-Eyeliner

Gel-Eyeliner sind zäher als flüssige Eyeliner. Dieser Typ von Lidstrichen lässt mit dem einem kleinen Pinselchen auftragen. Zu ihrem Vorteil gehört, dass sie einen kräftigen Effekt versprechen und auch sehr lange halten, es ist möglich sie randlos zu verblenden, damit sie natürlich wirken. Gleich wie es bei den flüssigen Eyelinern der Fall ist, gilt auch für Gel-Eyeliner, dass ihre Anwendung etwas anstrengender ist als im Fall von Kajalstiften.

Puder-Eyeliner

Wollen Sie keinen klar definierten Strich malen, sondern einen randlos verblendeten Wisch-Strich, greifen Sie zu Puder-Eyelinern, die auch für Smokey Eyes Look hervorragend sind. Die Puder-Eyeliner werden mit Hilfe eines schräg Pinselchens aufgetragen und zu ihren Vorteilen gehört eine verhältnismäßig einfache Anwendung. 

PROFESSIONELLE TIPPS UND TRICKS FÜR DEN PERFEKTEN LIDSTRICH

Welche Form wollen Sie mit dem Strich zaubern?

Der Lidstrich kann unzählige Formen haben. Die Form des Lidstrichs sollte aber mit der Form Ihrer Augen übereinstimmen. Dehnen Sie bei weit auseinander stehenden Augen den Strich nicht allzu viel über den äußeren Augenwinkel hinaus. Bei abfallenden oder hängenden Augenwinkeln können Sie sie optisch heben, indem Sie den Strich nicht bis zum äußeren Rand des Auges malen und ihn leicht nach oben richten. Haben Sie kleine Augen und wollen Sie sie optisch größer machen, beginnen Sie am inneren Augenwinkel mit einem dünneren Strich, fangen Sie an ihn ungefähr in der Mitte des Auges sanft zu erweitern und zeichnen Sie einen dicken Strich zum äußeren Augenwinkel hin. Meiden Sie den Strich am unteren Augenrand, der das Augen optisch noch kleiner wirken lässt. Haben Sie mandelförmige Augen, können Sie mit den Lidstrichen nach Belieben experimentieren, denn dieser Augenform steht beinahe jede beliebige Form des Lidstriches.

Wie sollen Sie den Strich am oberen Lid zeichnen?

Wollen Sie den Strich am oberen Lid zeichnen, fangen Sie am inneren Augenwinkel an und ziehen Sie den Strich so nahe wie möglich am Wimpernkranz. Gehen langsam stückweise vor, fangen Sie lieber mit einer zarten Linie an – Sie können sie jederzeit intensivieren. Sobald Sie an den äußeren Augenwinkel gelangt sind, prüfen Sie den Strich und falls die Farbe irgendwo fehlt, füllen Sie die Lücke auf. Der Strich sollte unmittelbar am Ende des äußeren Augenwinkels enden.

Sog. Katzenaugen schminken

Den Lidstrich können Sie entweder am äußeren Augenwinkel beenden, oder den Lidstrich so verlängern, dass der weit über den äußeren Augenwinkel hinaus geht und leicht geschwungen ist. Wie erzielen Sie es? Setzen Sie die Spitze des Filz-Eyeliners oder des Kajalstifts ans Ende des Lidstrichs und zeichnen Sie den Strich über den äußeren Augenwinkel leicht geschwungen nach oben. Ziehen Sie den sog. Schwanz sehr vorsichtig und sanft nach, damit das Ende ganz dünn ist. Zum Schluss verbinden Sie den oberen Lidstrich mit dem Schwanz, sodass ein kleines Dreieck entsteht.

Lidstrich am unteren Augenlid

Außer dem oberen Lidstrich können Sie natürlich auch den Lidstrich am unteren Augenlid nachzeichnen. Beachten Sie aber, dass Sie damit das Auge optisch verkleinern. Idealerweise sollten Sie einen dünnen Strich direkt unter dem Wimpernkranz wählen. Neben dem Strich können Sie das untere Augenlid mit dem Lidschatten betonen.

Experimentieren Sie mit Farben und Eyelinern

Die Eyeliner bieten unzählige Möglichkeiten. Probieren Sie zum Beispiel farbige Eyeliner in strahlenden Nuancen oder zweifarbige Striche aus, die Sie zaubern, indem Sie zwei Striche in unterschiedlichen Nuancen übereinander zeichnen. Mit dem klassischen schwarzen Eyeliner können Sie auch geometrische Formen oder verschiedene grafische Formen aufmalen oder die Lidstrich Variante Schwalbenschwanz wählen, die sich durch einen stark gebogenen „Schwanz“ am äußeren Ende des Auges auszeichnet. Heutzutage sind auch ausdrucksstarke dicke Lidstriche in Pastellfarben beliebt.

ERFAHREN SIE MEHR RUND UMS THEMA SCHMINKEN UND DEKORATIVE KOSMETIK

Parfimo.ch®

Anmelden

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Haben Sie noch kein Kundenkonto?

Registrieren Sie sich