🎄X-Mas Tipps🎅

DE FR

Warenkorb

Schließen

Sie haben keine Ware im Warenkorb.

LERNEN SIE BRONZER RICHTIG ZU VERWENDEN UND BEKOMMEN SIE EINEN SCHÖN GEBRÄUNTEN TEINT

Zur Grundausrüstung jeder Frau gehören Make-up, Puder, Blush, Wimperntusche und Lidschatten. Heutzutage gesellt sich zu dieser Grundausrüstung auch Bronzer zu, der in keinem Make-up-Bag fehlen darf. Wozu dient der Bronzer, wie Sie mit dieser dekorativen Kosmetik arbeiten sollen und welche Arten von Bronzern Sie antreffen können?

Was ist ein Bronzer?

In erster Reihe bringen wir nahe, was in der Tat diese Schminke ist, auf welche nicht einmal Promis nichts kommen lassen. Bronzer, die auch Bronzing-Puder bekannt sind, für Kosmetikhelfer, die dank lichtreflektierenden Pigmenten der Haut mehr Glow verleihen. Bronzer ist gleich in mehreren Weisen anzuwenden. Sie können ihn statt Blush verwenden und der Haut einen gebräunten Hauch verleihen, oder Sie können ihn beim Contouring einsetzen.

Beliebte Arten von Bronzer

Zumeist treffen wir Bronzing-Puder, flüssigen Bronzer oder Bronzer Stick an. Fangen Sie mit dem Bronzer erst an, empfehlen wir zu einem Bronzing-Puder zu greifen. Er lässt sich einfach anwenden und auch absolute Anfänger und Einsteiger wissen sich damit zu helfen.  Bronzing-Puder eignet sich für fettige und normale Haut.

Heutzutage erfreuen sich auch flüssige Bronzer großer Beliebtheit, mit denen auch führende Visagisten arbeiten. Mit Hilfe von flüssigen Bronzern können sie nämlich weit besser das Gesicht modellieren, deren Anwendung ist aber etwas anspruchsvoller als es bei Bronzing-Pudern der Fall ist, denn der Bronzer müssen sie auf richtige Partien auftragen, damit sie den wünschenswerten Effekt erzielen.

Bronzer sind auch in Form von getönten Perlen, Sprays, Gels oder praktischen Paletten erhältlich, die gleich mehrere Nuancen bieten.

Welcher Bronzer passt zu Ihrem Hautton? Auf die richtige Nuance des Bronzers kommt es an!

Es sind eine Unzahl von Bronzern in diversen Nuancen erhältlich. Wie sollen Sie also die richtige Farbnuance auswählen? Greifen Sie zu solchem Bronzer, der eine bis zwei Nuancen dunkler ist als Ihr natürlicher Hautton. Haben Sie einen hellen Teint, stehen Ihnen insbesondere Bronzer in Peachy-Tönen, altrosa oder hellbraunen Farbnuancen zur Verfügung. Sind Sie dunkelhäutig, tun Sie keinen Fehlgriff, wenn Sie zu braunen Nuancen mit goldenem Hauch greifen. Brauen Hauttypen stehen Bronzer in dunkleren Nuancen von Braun oder Bronzefarbe. 

ANWENDUNGSTIPPS: WIE SOLLEN SIE DEN BRONZER AUFTRAGEN

Haben Sie einen Bronzer gewählt? Perfekt, nun schauen wir uns an, wie der Bronzer auf die Haut aufzutragen ist, damit er Ihnen so viel wie möglich schmeichelt. Es gibt mehrere Möglichkeiten.

Bronzer à la Puder

Um dem Teint eine schöne Sommer-Bräune zu schenken, können Sie Bronzer in ähnlicher Weise auftragen wie Puder - also auf das ganze Gesicht. Aber seien Sie vorsichtig, übertreiben Sie es mit dem Bronzer nie, das Ergebnis sollte natürlich wirken. Neben dem Gesicht bestäuben Sie auch den Hals und die Ohren mit dem Puder, damit Sie den Hautton vereinheitlichen.

Gesichts-Contouring

Mit dem Bronzer können Sie das Gesicht auch schön modellieren und auf diese Weise zum Beispiel das Gesicht optisch verschmälern oder die Nase formen. Wie sollen Sie vorgehen? Tragen Sie zuerst Make-up auf die Haut auf, fixieren Sie es mit Puder und betonen Sie die Wangen mit Blush. Jetzt kommt der Bronzer dran. Dieser wird zumeist je nach dem wünschenswerten Effekt unterhalb der Wangenknochenerhebung, an der Haarlinie entlang auf der Stirn, seitlich an den Nasenflügeln, unterhalb des Kiefers, auf dem Schlüsselbein, auf den Schultern und am Dekolletee aufgetragen.

Womit ist der Bronzer aufzutragen?

Sie können den Bronzing-Puder einfach mit einem Pinsel auftragen. Zum Auftragen von flüssigem Bronzer sind spezielle Pinsel oder Schwämme zu benutzen.

Was sollen Sie bei der Auswahl des Bronzers beachten?

Verwechseln Sie in erster Reihe den Bronzer mit Contouring-Paletten nicht, die zwar oftmals auch braun gefärbt sind, aber nicht zum Modellieren des Gesichts entworfen wurden, sodass Sie den Effekt des sonnengeküssten Teints nicht zaubern. Der häufige Fehler bei der Auswahl eines Bronzers ist die Wahl eines zu dunklen Farbtons oder die Wahl eines unpassenden Typus für den konkreten Teint. Bei einem faltigen, grobporigen oder porösen Teint sollten Sie um zu glitzernde Bronzer, die die Hautfehler noch betonen würden, lieber einen Bogen machen.

Tipp: Vorsicht bei künstlichem Licht

Schminken Sie sich im Bad bei künstlichem Licht, kann es leicht dazu kommen, dass Sie es mit dem Bronzer übertreiben und das Ergebnis wirkt nicht natürlich, überschminkt. Im Tageslicht können die Bronzer mit dem Gehalt an Glitzern nämlich noch mehr Licht widerspiegeln als bei künstlichem Licht. Prüfen also aus diesem Grund immer das Ergebnis bei Tageslicht.

Die Bronzer bieten hervorragende Eigenschaften, sie können der Haut einen goldigen Hauch verleihen, der an die natürliche Bräune erinnert, oder sie können das Gesicht auch modellieren. Auf dem Markt sind verschiedenen Typen von Bronzern in einer breiten Palette von Nuancen erhältlich. Richten Sie sich bei der Auswahl des Bronzers nach der Farbe und dem Unterton Ihrer Haut, damit Ihr Bronzer möglichst natürlich wirkt.  

ERFAHREN SIE MEHR RUND UMS THEMA SCHMINKEN UND DEKORATIVE KOSMETIK

Parfimo.ch®

Anmelden

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Haben Sie noch kein Kundenkonto?

Registrieren Sie sich