WISSENSWERTES ÜBER DIE HAARFARBEN

Die ersten Beweise über die Verwendung der Haarfarben sind mehr als 5000 Jahre alt. Man könnte sagen, dass Frauen sowie Männer rund um den ganzen Globus seit jeher von einer erträumten Haarfarbe geträumt haben. Welche Möglichkeiten stehen Ihnen noch zur Verfügung, wenn Sie das Haar colorieren wollen? Und welche Vorteile bieten permanente und auswaschbare Haarfarben?

DAS HAAREFÄRBEN

Wollen Sie Ihre Naturfarbe ändern, bieten sich Ihnen gleich mehrere Möglichkeiten an. Sie können das Haar mit beliebten permanenten Haarfarben färben, nach einer Tönung greifen, oder eine der auswaschbaren Farben wählen. Nehmen wir jetzt einzelne Varianten unter die Lupe.

PERMANENTE HAARFARBEN

Permanente Haarfarben, die einen langfristigen Effekt versprechen, werden zum Abdunkeln oder zum Aufhellen eingesetzt. Wie fungieren diese Haarfarben? Die Haarfarben werden mit dem Entwickler gemischt, der die Haarfarbe aktiviert. Das Haarefärben verläuft in drei Schritten. Im ersten werden die Haarfaser geöffnet und der Weg frei für die neuen Farbpigmente frei gemacht, im zweiten Schritt nimmt das Haar die Haarfarbe auf, die man eine bestimmte Zeit einwirken lässt, und im Finalschritt wird das Haar mit Shampoo und Conditioner gewaschen, wodurch die Schuppenschicht der Haare geschlossen wird und es zu keinem Farbverlust kommt.

VORTEILE DER PERMANENTEN HAARFARBEN

Zu den Vorteilen der permanenten Haarfarben zählt der langfristige Effekt, die 100%ige Abdeckung und auch die Möglichkeit der Haaraufhellung und eine breite Palette von Farben und Nuancen.

WAS ENTHALTEN DIE HAARFARBEN?

Die Haarfarben werden aus einer Reihe von verschiedenen chemischen Grundstoffen hergestellt. Die Entwicklung der Pigmentierung stützt sich nämlich auf Reaktionen aromatischer Amine, zu denen Wasserstoffperoxid, Aminophenole, Resorcin oder Methylaminophenol gehören. In die Haarfärbemittel gibt man zunehmend auch immer mehr Schaummitteln, Weichmacher und andere Inhaltsstoffe für ein einfacheres Auftragen, eine bessere Konsistenz oder Beduftung.

HABEN SIE GEWUSST?

Im Jahr 1818 hat man begonnen zum Aufhellen der Haare das erste Mal Wasserstoffperoxid zu verwenden und knapp 100 Jahre später, im Jahr 1907, hat Paul Louis Schueller seine erste Haarfarbe aus gesundheitsunschädlichen chemischen Stoffen vorgestellt. Lesen Sie mehr über die Geschichte des Haarefärbens.

WIE KÖNNEN SIE DIE HALTBARKEIT DER HAARFARBE VERLÄNGERN?

Wollen Sie, dass Ihr Haar die Farbbrillanz möglichst lange beibehält? Probieren Sie die Tipps der professionellen Friseure aus.

#1 Verzichten Sie auf häufige Haarwäsche

Das Wasser ist mit den Haarfarben nicht allzu viel befreundet. Wollen Sie also, dass Ihre neue Haarfarbe ihre Brillanz möglichst lange beibehält, verzichten Sie auf die tägliche Haarwäsche und waschen Sie das Haar erst im Augenblick, wo es wirklich nötig ist.

#2 Setzen Sie auf hochwertige Haarkosmetik

Auf dem Markt gibt es spezielle Haarprodukte für gefärbtes Haar, die die Haltbarkeit der Haarfarbe verlängern. Es kommen sich sowohl Blondinen als auch Brünetten auf ihre Kosten. Für platinblondes Haar sind die sog. Silver-Shampoos die beste Wahl, die den Gelbstich im Haar entfernen. Für Brünetten gibt es wiederrum Shampoos und Conditioner für braunes Haar.

#3 Vermeiden Sie hohe Temperaturen

Da gefärbtes Haar leichter zur Schädigung neigt, sollten Sie es keinen hohen Temperaturen, egal ob in Form von warmen Sonnenstrahlen, Haareglätten oder Föhnen, aussetzen. Haben Sie vor, eine lange Zeit in der prallen Sonne zu verbringen oder wollen Sie das Haar mit einem Glatteisen glätten oder Locken machen, greifen Sie zu einem Hitzeschutz.

#4 Hände weg von Sulfaten

Da Sulfate die Farbe aus den Haaren ziehen, meiden Sie bei der Wahl der Haarkosmetik solche Präparate, die Sodium Lauryl Sulfate (SLS) enthalten. Um welche anderen strittigen Inhaltsstoffe sollten Sie lieber einen Bogen machen?

#5 Meiden Sie auch Silikone

Die Silikone hüllen Sie Haaroberfläche um, was zur Folge hat, dass in die Haare kein anderes Präparat eindringt. Das Haar ist oft matt mit einem Graustich und Ihre neue Haarfarbe kann also nicht in ihrer ganzen Schönheit brillieren.

Professionelle Pflege des gefärbten Haars

HAARTÖNUNG

Der Unterschied zwischen der Haarfarbe und der Haartönung besteht nicht nur darin, wie lange die Haarfarbe auf dem Haar hält, aber auch in der Kraft des Wasserstoffperoxids, mit dem die Farbe gemischt wird. Anders als bei der Coloration liegt im Fall der Haartönung eine Wasserstoffperoxid-Konzentration bei 3 %. Solcher Oxidationswert öffnet nur die Oberfläche des Haars. Bei Coloration bzw. bei permanenten Haarfarben liegt die Wasserstoffperoxid-Konzentration zwischen 6 und 9 %.  Eine Haartönung wählen die Frauen am häufigsten im Moment, wo Sie sich dem gewählten Farbton nicht 100%ig sicher sind oder wenn Sie die Farben gerne oft wechseln. Während die Haarfarbe die Naturfarbe des Haars um mehrere Stufen aufhellen kann, schafft es die Haartönung das Haar nur leicht aufzuhellen.

Die Vorteile der Haartönung

Die Haartönung bietet eine ganze Reihe von Vorteilen. Einer davon ist die Tatsache, dass die Haartönung sanfter und schonender ist als die klassische Haarfarbe. Die Tönung betont und vereinheitlicht den bestehenden Farbton des Haars und überdies wirkt sie sehr natürlich. Die Tönung wäscht sich allmählich leicht aus. Sie ist zum Abdecken der grauen Haare nicht geeignet, aber dank der Tatsache, dass sie zum Haar sanft und schonend ist, ist sie die perfekte Wahl für Frauen mit geschädigtem Haar oder für Frauen mit von der Sonne gebleichtem Haar.

AUSWASCHBARE HAARFARBEN

Sehnen Sie sich nach einer Abwechslung, aber haben Sie zugleich Angst, dass Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein werden? Sie können eine der auswaschbaren Haarfarben ausprobieren, die nur einige Tage oder einige Wochen hält. Die auswaschbaren Farben in Form von Shampoos, Farbschaum oder Farbsprays werden stufenweise ausgewaschen und meistens sind sie sehr mild zu Haaren. Gefällt Ihnen die Ergebnisnuance, können Sie anschließend das Haar mit permanenten Farben mit einem langfristigen Effekt färben. Welche auswaschbaren Farben gibt es auf dem Markt?

·         Farbshampoo: Farbshampoos erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Sie können solche Farbshampoos wählen, die etwa 6 Wochen auf dem Haar haften, es sind aber auch Farbshampoos erhältlich, deren Farbeffekt bis zu 28 Wochen andauert.

·         Haar Concealer: Wollen Sie graues Haar oder Ansätze abdecken, kommt Ihnen das Haar Concealer zurecht. Die Anwendung der Haar Concealer sind sehr einfach und schnell, ihr Abdeckeffekt dauert bis zur nächsten Haarwäsche an.

·         Farbschaum: Das Haar lässt sich auch mit Hilfe von Farbschäumen färben, die eine einfache Anwendung und eine ganze Reihe von Farbtönen bietet. Es sind auch auswaschbare, semi-permanente sowie permanente Haarfarben. Einige davon überstehen nur ein paar Haarwaschen und andere färben Ihr Haar für bis zu einige Wochen.

·         Haarfarbe-Spray: Farbsprays stellen eine hervorragende Wahl für Festivals, Feste, Feier oder Bälle. Sie können auf das Haar schnell und einfach den gewünschten Farbton sprühen, Sie können auch zu extravaganten Farben in Form von Lila oder Rosa greifen. Mit Hilfe der Sprays können Sie das Haar über den ganzen Kopf färben, einen Regenbogen-Effekt kreieren oder einzelne Strähnchen färben.

·         Haarkreide: Die Anwendung von Haarkreiden stellt die Möglichkeit dar das Haar nur für einen einzigen Tag zu färben. Die Haarkreide wird entfernt, sobald Sie das Haar gewaschen haben. Die auswaschbare Haarkreide ist gleich den Haarfarbe Sprays in einer ganzen Reihe von Farbvarianten erhältlich, von denen die knalligen Nuancen in Form von Gelb, Grün, Blau oder Rosa die beliebtesten sind.

Vorteile und Nachteile der auswaschbaren Haarfarben

Die auswaschbaren Haarfarben werden stufenweise ausgewaschen. Gefällt Ihnen die neue Haarfarbe nicht, wissen Sie, dass sie bald ausgewaschen werden kann und überdies ermöglichen die auswaschbaren Haarfarben einen häufigen Haarfarbenwechsel. Ein Vorteil solcher Haarfarben ist auch die Tatsache, dass sie sanft zu den Haaren sind und der Kontrast zwischen herangewaschenen Haaren und den gefärbten Haaren nicht so krass ist wie bei permanenten Haarfarben. Sie sind nicht dauerhaft, die Farbstoffe waschen sich nach ein paar Tagen oder Wochen aus und bieten nicht die Möglichkeit zur Aufhellung der Haare.

NATÜRLICHE HAARFÄRBEMITTEL

Auch natürliche Haarfärbemittel erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Die Frauen färben das Haar am häufigsten mit Henna-Haarfarbe. Es handelt sich um ein Pulver, das aus den Blättern des in der warm-gemäßigten (subtropischen) Zone wachsenden Hennastrauches gewonnen wird. Die Henna-Haarfarbe ist am besten für natürliches, nicht gefärbtes Haar geeignet, die sie färbt, glättet und Ihnen Haarglanz verleiht. Die Henna-Haarfarbe färbt das Haar in Kupfer, Feuerrot, Rot-Braun oder auch in Braun und Schwarz. Sie dunkelt aber eher immer das Haar ab. Die Henna-Haarfarbe haftet auch an graues Haar an, es ist aber wichtig damit zu rechnen, dass graues Haar heller wird als die restlichen Haare. Erfahren Sie mehr über sanfte Färbung der Haare auf natürlichem Weg.

SPANNENDE FAKTEN RUND UMS HAAR UND DIE HAARPFLEGE

Anmeldung

Haben Sie Ihr Passwort vergessen? Wir senden Ihnen ein neues Passwort ein.
Haben Sie noch kein Kundenkonto? Registrieren Sie sich.