PIGMENTFLECKEN

 

Lieben Sie Sommer, Sonne und Sonnenbad, aber nach dem letzten Urlaub sind auf Ihrer Haut unschöne dunkle Flecken erschienen? Wahrscheinlich handelt es sich um Pigmentflecken, eine der Formen von Hyperpigmentierung und die unerwünschte Folge übermäßiger Aussetzung an der Sonne. Warum entstehen diese dunklen Flecken und wie werden Sie sie effektiv los? Hilft Ihnen dabei die Creme gegen Pigmentflecken? Lesen Sie weiter und erfahren Sie alle nötigen Informationen über dunkle Flecken im Gesicht und an anderen Körperteilen.

WAS IST EINE HYPERPIGMENTIERUNG

Sie haben wohl schon über die Hyperpigmentierung gehört. Es handelt sich um eine partielle Dunkelfärbung einzelner Hautareale, einen nicht einheitlichen Farbton und andere Farbunvollkommenheiten, für die es verschiedene Ursachen geben kann. Die häufigste Ursache für die Entwicklung einer Hyperpigmentierung ist die Sonnenstrahlung, manchmal sind sie jedoch hormonell bedingt. Die Hyperpigmentierung tritt auch bei Akne oder Ekzem auf, sie können auf unter Einwirkung mehrere Einflüsse hervorgerufen werden. Einen der Typ der Hyperpigmentierung stellen auch die Pigmentflecken dar.

PIGMENTFLECKEN IM GESICHT UND AN DEN HÄNDEN

Pigmentflecken sind kleine (oder auch größere) Fleckchen auf der Haut, die einen sichtbar dunkleren Ton haben als die umliegende Haut. Die Pigmentflecken erscheinen insbesondere im Gesicht, auf den Handrücken, im Dekolletee und auf den Streckseiten der Unterarme, kurz und gut auf den Partien, die den Sonnenstrahlen oft ausgesetzt werden. Die Pigmentflecken sind flach, glatt, klein oder großflächig, ohne über die umliegende Hautoberfläche hervorzustehen. Sie haben verschiedene Farbtöne, die von hellbraunen Nuancen über dunkelbraune bis schwarze Nuancen reichen. 

Für die Entstehung der Pigmentflecken ist erhöhte Melaninproduktion verantwortlich. Es handelt sich um natürliches Pigment, dessen Bildung die Sonnenbestrahlung angeregt. Pigment entsteht als natürlicher Schutz der Haut vor UV-Licht. Melanin verleiht der Haut eine verführerische Bräune. Die Schlüsselrolle spielt hier die bereits erwähnte Sonnenstrahlung, der die Haut oft ausgesetzt ist, aber auch die Lebensweise, der Speiseplan und Diäten, das Rauchen, der Aufenthalt in einer verschmutzten Umwelt und andere Faktore können Hand im Spiel haben.

Die gute Nachricht ist, dass die Pigmentflecken im Gesicht oder an den Händen in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle harmlos sind; es handelt sich eher um ein kosmetisches Problem, das Sie aber effektiv bekämpfen können. Bei geringstem Verdacht auf etwas Ernsthaftes, oder im Fall, dass sich die Pigmentflecken in Farbe, Form oder Größe verändern, sollten Sie die Haut vom Hautarzt kontrollieren lassen.

MELASMA: SCHWANGERSCHAFTSFLECKEN

Manchmal stoßen wir auf den Begriff Melasma oder auch Schwangerschaftsmaske.  Es handelt sich eine verhältnismäßig häufige Form der Hyperpigmentierung, die infolge der hormonellen Veränderung, besonders in und nach der Schwangerschaft auftritt. Melasma, also dunkle Verfärbungen der Haut, bildet sich gleich wie die Pigmentflecken, auf den lichtexponierten Stellen, vor allem auf der Stirn, den Wangen, dem Nasenrücken und oberhalb der Oberlippen.  Schwangerschaftsflecken verschwinden langsam nach der Geburt.

ENTFERNUNG VON PIGMENTFLECKEN: WIE KÖNNEN SIE PIGMENTFLECKEN LOSWERDEN?

*         Das wirksamste Rezept gegen Pigmentflecken ist Vorbeugung. Beachten Sie die Regeln für ein sicheres Sonnenbaden.

*         Legen Sie sich eine Sonnencreme für Körper und Gesicht mit einem hohen Lichtschutzfaktor zu und cremen Sie sich vor jedem Aufenthalt in der Sonne ein.

*         Beim Aufenthalt in der Sonne tragen Sie die Sonnencreme alle zwei Stunden auf.

*         Meiden Sie die direkte Sonne gegen Mittag.

*         Schützen Sie Ihre Haut mit dem Hut, der Kleidung und einer großen Sonnenbrille.

*         Beanspruchen Sie die Haut nicht durch das Sonnen in Solarien.

WELCHE CREME GEGEN PIGMENTFLECKEN IST DIE BELIEBTESTE?

Auf dem Markt gibt es eine Unzahl von Gesichtscremes gegen Pigmentflecken, aber auch wirksame Masken und Seren, die Pigmentflecken aufhellen, den Hautton vereinheitlichen und der Entstehung von Pigmentflecken vorbeugen. Beachten Sie die Regeln zur richtigen Anwendung der Creme gegen Pigmentflecken und verwenden Sie diese Präparate wirklich regelmäßig, stellen sich die Ergebnisse ein. Ich erwähne bewusst nicht das Wort „bald“, denn der Kampf gegen dunkle Flecken ist wirklich ein Langstreckenlauf und sichtbare Ergebnisse stellen sich erst nach einer langfristigen und regelmäßigen Anwendung der aufhellenden Creme ein.

HAUSMITTEL GEGEN PIGMENTFLECKEN

Es gibt natürlich mehr oder wenige effektive Hausmittel gegen Pigmentflecken. Bereits unsere Großmütter haben darüber nachgedacht, wie sie die Pigmentflecken loswerden sollten. Zu den Hausmitteln gegen Pigmentflecken gehören Aloe Vera, Zitrone, Apfelessig, zwei Mal am Tag aufzutragender schwarzer Tee, Extrakt aus grünem Tee oder Lakritz, Milch, Kefir und Buttermilch. Wappnen Sie sich mit Geduld, Ergebnisse lassen auf sich wirklich lange warten.

PROFESSIONELLE ENTFERNUNG DUNKLER FLECKEN

Moderne Technologien versprechen eine schnelle Lösung. Zu den effektivsten Methoden der professionellen Entfernung von Pigmentflecken gehören:

*         Pulslicht oder IPL Methode – bei dieser Methode werden dunkle Flecken intensiv gepulstem Licht ausgesetzt, Melanin wird dermaßen aufgewärmt, dass pigmentreiche Zellstrukturen zielgerichtet zerstört werden. Es bildet sich eine hauchdünne Kruste auf dem dunklen Flecken, die nach einigen Wochen abfällt. Nach ein paar Sitzungen gehören die dunklen Flecken der Vergangenheit an.

*         Depigmentierende Lasertherapie – der Laserstrahl dringt in die Haut ein und zertrümmert gezielt die Ablagerung des überflüssigen Pigments, ohne dem umliegenden Gewebe Schaden zuzufügen. Dieser Prozedur muss man sich wiederholt unterziehen lassen.

*         Chemisches Peeling – die exfoliative chemische Lösung entfernt die Oberschicht der Haut und abgestorbene Haut sowie Pigmentflecken.

*         Kryotherapie (Vereisung)– die punktuelle Behandlung mit flüssigem Stickstoff oder Kohlendioxidschnee verursacht, dass die Haut schnell erfriert und dunkle Flecken vereist werden.

*         Mikrodermabrasion – eine schonende mechanische Abtragung der Epidermis, bei der abgestorbene Hautzellen entfernt werden und somit auch Pigmentflecken aufgehellt werden.

*         Micro Needling – ultrafeine Nadeln dringen unter die Hautoberfläche ein, zertrümmern alte Kollagenketten und regen den Heilungsprozess an, was neben dem verjüngenden Effekt auch zur Reduktion von dunklen Flecken führt

Anmeldung

Haben Sie Ihr Passwort vergessen? Wir senden Ihnen ein neues Passwort ein.
Haben Sie noch kein Kundenkonto? Registrieren Sie sich.